- katholischer Sportverband der DJK-Vereine Berlins -

DJK Spandau

Der Verein bietet derzeit folgende Sportarten an:

  • Badminton
  • Gymnastik
  • Sportschießen
  • Skate-Biathlon
  • Tischtennis
  • Volleyball
  • Freizeitballsport

Die in St. Wilhelm 1955 durch Pfr. Hering initiierte Wiedergründung des Sportvereins DJK Spandau wurde bald ökumenisch offen und in allen Spandauer Pfarreien bekannt. Sie richtete zahlreiche Sportfeste - so auch die Dekanatssportfeste im Stadion Askanierring - aus. Aufgrund starker Nachfrage wurden im Laufe der Jahre div. Abteilungen gegründet, die z.T. recht erfolgreich waren: Kinderturnen, Tischtennis, Frauengymnastik u. Jazz-Gymnastik, Faustball, Fußball, Handball, Basketball, Badminton und Volleyball sowie Sportschießen und zuletzt Skate-Biathlon.

In den Sportarten Basketball, Faustball, Handball und Sportschießen wurden wir über Spandau hinaus bekannt und haben sogar bei DJK-Bundessportfesten Medaillenränge erzielt.
Heute werden noch folgende Sportarten im Freizeitsport betrieben: Badminton, Gymnastik, Freizeitballsport, Tischtennis und Volleyball.

Ein regelmäßiger Wettkampfbetrieb des Berliner Schützenverbandes wird vorwiegend im Sportschießen mit dem Luftgewehr und der Luftpistole sowie mit Vorderladerwaffen für Jugend und Erwachsene betrieben.

Seit April 2012 wird das breitensportorientierte Skate-Biathlon in der Halle angeboten, bei dem Sicherheit, Verantwortungsbewusstsein und Spaß im Mittelpunkt stehen und Grundkenntnisse des Skatens und des Schießens vermittelt werden. Das Angebot ist offen für Teilnehmer/-innen ab 8 Jahren.

Vorsitzender

Marco Gonschorek
Horkheimer Str. 15
14612 Falkensee

Telefon: 0171 / 511 40 92
gonscho<at>Hotmail<dot>de

Geschäftsstelle

Thomas Bialkowski
Hauptstraße 42
13591 Berlin

Telefon: 030/332 55 35
bialkowski<at>t-online<dot>de


Informationen der DJK Spandau

für die folgenden Informationen ist verantwortlich: Thomas Bialkowski

"DER" DJK Film

9. Skate-, Lauf- und Rollstuhl-Biathlon-Mannschafts-Wettbewerb am 9.9.2018

 
Auch in 2018 sind wir wieder beim Skate-, Lauf- und Rollstuhl-Biathlon-Mannschafts-Wettbewerb auf der Betonbahn im Eisstadion Wilmersdorf dabei und werden uns mit Mannschaften beteiligen. Die Wetteraussichten sind gut, so dass wir wieder mit einer tollen Veranstaltung rechnen.
Ein Vorbericht ist hier zu finden: https://www.michael-nittel.de/sport-in-berlin-2018/1015-mit-vollgas-und-ruhigem-h%C3%A4ndchen.html
Veröffentlicht auch in der Berliner Woche -Ausgabe Wilmersdorf und Charlottenburg- sowie im Spandauer Volksblatt Nord.
 

Skate-und Rollstuhl-Biathlon bei Schooletics in der Schule am Stadtrand / Wasserwerkgrundschule

Im Rahmen der Aktion "Schooletics" des Berliner Leichtathletik-Verbandes in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Senatsverwaltung für Inneres und Sport im Zuge der Leichtathletik-Europameisterschaft 2018 in Berlin haben wir (Petra, Elke, Eric und Thomas) an der Schule am Stadtrand /Wasserwerkgrundschule unser Skate- und Rollstuhl-Biathlon interessierten Schülerinnen und Schüler präsentiert. Rund 60 Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen, aber auch Lehrerinnen und Lehrer bzw. Erzieherinnen und Erzieher konnten unter zeitweiser Beobachtung der Schulleitung unseren faszinierenden Sport aus Dynamik und Präzision in jeweis zweistündigen Blöcken ausprobieren. Besonders gelungen war auch die Inklusion der Schülerinnen und Schüler mit Handicap. Durch die Unterstützung durch Frau Ließ-Wroblewski und Herrn Girke konnten alle drei Anschlagsarten (liegend, sitzend und stehend) beim Laser-Schießen ausprobiert werden. Es war eine rundherum gelungene Veranstaltung und wir hoffen auf rege Teilnahme beim regelmäßigen Training und beim 9. Skate-, Lauf- und Rollstuhl-Biathlon-Mannschafts-Wettbewerb am 9.9.2018 im Eisstadion Wilmersdorf. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhieten zum Abschluss einen grünen Schnürsenkel der DJK-Aktion "Farbe bekennen - Für einen sauberen Sport" zur Erinnerung.

 

alle Bilder: Frau Ließ-Wroblewski

DJK Spandau beim Bistumsjugendtag 2018 in Zinnowitz/Usedom

Am 16.Juni 2018 haben wir (Elke, Petra, Eric und Thomas) für die DJK Berlin einen Teil unseres Sportangebotes (Skate-Biathlon-Schießen und Cross-Boccia sowie Corn-Hole) beim diesjährigen Bistumsjugendtag im St.-Otto-Heim in Zinnowitz auf Usedom präsentiert.

Der Bistumsjugendtag stand unter dem Motto "Auf dem Pfad der Gerechtigkeit" und so sollten die rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die von den Mitgliedsverbänden des BDKJ betreuten Mitmachangebote erpilgern und als "Länder" besuchen. Für das DJK -Land hatten wir bei schönem Sommerwetter im Innenhof des St.-Otto-Heims einen Biathlon-Stand (Liegendanschlag) unter den schattenspendenden Kiefern aufgebaut und die Pilgerinnen und Pilger konnten sich im Laser-Schießen ausprobieren. Wenn nicht schon die nächste Pilgergruppe wartete, probierten sich auch einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Sommer-Biathlon und rannten eine Runde um den Innenhof und schossen anschließend um die Wette. Ansonsten probierten die uns besuchenden Pilger die bereitliegenden Cross-Boccia-Bälle und die die Corn-Hole-Bretter aus. Zum Ende jedes Besuches erhielten die ca. 180 Besucher ihren Pilgerstempel in ihren Pilgerpass und eine Karte des Saints-Spiels sowie einen grünen Schrürsenkel der DJK-Aktion "Farbe bekennen - für einen sauberen Sport".

Zum Grillen nach der "Pilgerreise" trafen sich alle am Ostseestrand und auch ein kühlender Sprung in die "Badewanne der Berliner" stand für uns noch auf dem Programm. Uns hat es viel Spaß gemacht und wir hoffen, in den nächsten Wochen und Monaten vielleicht den einen oder die andere bei unserem regelmäßigen Sportangebot in Spandau begrüßen zu können.

Bilder: Johannes Wilhelm -BDKJ-
 
Bilder Thomas Bialkowski
 

Gold, Gold, Silber, Bronze beim 18. DJK Bundessportfest

Am Pfingstwochenende waren unsere Pistolenschützen sehr erfolgreich und wurden beim 18. Bundessportfest der DJK in Meppen Bundesmeister mit der Mannschaft.

In der Einzelwertung belegte Thomas den 1. Platz, Zoltan den 2. Platz und Peter den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch.

Alle Bilder B.Bialkowski

Neues Projekt "Integration durch Ballsport"

 

16. Toyota Kinderfest wieder mit DJK-Beteiligung und Kinder stark machen

Bilder: Toyota, Th. Bialkowski, M. Gonschorek
Die DJK Spandau hat sich am 28.4.2018 beim 16. Toyota Kinderfest mit ihrem Sportangebot und der Aktion "Kinder stark machen"  der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung präsentieren. Vor 10.00 bis 16.00 Uhr waren Familien mit Kindern herzlich eingeladen, beim Mini-Tischtennisspiel, bei Cross-Boccia und Corn-Hole-Brettspiel und beim Laser-Biathlon-Schießen mitzumachen und sich über die frühe Suchtvorbeugung und die Stärkung des Selbstvertrauens von Kindern und Jugendlichen zu informieren.

Unsere qualifizierten und lizensierten Übungsleiterinnen und Übungsleiter standen den ganzen Tag über für Fragen und Anregungen zur Verfügung und haben unser Sportangebot erläutert.

Erfolgreicher Abschluss der Übungsleiterausbildung Breitensport 2017/2018

Bilder S. Jakobs und B. Bialkowski
An der von der DJK Berlin angebotenen Ausbildung zum/zur lizensierten Übungsleiter/-in Breitensport -C- nahmen von uns 7 Sportlerinnen und Sportler aus der Skate-Biathlon- und der Schützenabteilung teil. Der jüngste Teilnehmer absovierte erfolgreich die Ausbildung zum Übungsleiterhelfer.
Unter Leitung des Jugendbildungsreferenten Wolfgang Rölver vom DJK Diözesanverband Aachen wurden in vier Blöcken Themen wie "Fragen zu Recht und Aufsicht", "Projekte managen", "Trainingseinheiten effektiv gestalten und durchführen", "Training von Ausdauer, Kraft und Koordination gezielt planen", "Sportmedizin und Trainingslehre sowie Didaktik und Methodik im Sport" besprochen und im Praxisteil Spiel- und Übungsformen zur Einstimmung und zum Aufwärmen sowie zum Ausklang und zur Entspannung ausprobiert. Aber auch die meditativen Impulse und das gemütliche Beisammensein bei Spiel und Diskussion kamen nicht zu kurz. Viel Spaß hatten alle beim gemeinsamen Küchendienst.
Ein besonderer Schwerpunkt zum Abschluss der Ausbildung lag auf den Themenbereichen "Kinder stark machen", Prävertion gegen Medikamentenmißbrauch und Doping im Sport" und "Prävention gegen sexualisierte Gewalt".
Mit ihren nun neun qualifizierten und lizensierten Übungsleiterinnen und Übungsleitern bietet die DJK Spandau allen Mitgliedern ein breitensportorientiertes Sportangebot für Jung und Alt, Mann und Frau unter fachkundiger Anleitung an.
 
 

5 Podestplätze bei der Kreismeisterschaft 2018

Die DJK Spandau stellt in diesem Jahr wieder zwei Kreismeister und drei Vize-Kreismeister.

Mit dem Luftgewehr siegte Laura Riemenschneider mit 281 Ringen bei den Junioren II weiblich genauso wie Sven Stimming mit der Luftpistole und 299 Ringen bei den Junioren I männlich.

Jeweil den zweiten Platz belegten Eric Tessmer mit dem Luftgewehr und 110 Ringen bei den Schülern männlich. Es war im übrigen sein Premierenwettkampf. Ebenfalls den zweiten Platz belegten Ninjo Baschinski mit dem Luftgewehr und 306 Ringen bei den Junioren II männlich und Dennis Schauhoff mit 321 Ringen mit der Luftpistole bei den Junioren II männlich. Zu einem 4. Platz reichte es bei Samuel Jakobs mit dem LG und 293 Ringen bei den Junioren I männlich.

Komplettiert wurden die Ergebnisse der Freihandschützen mit dem 5. Platz von Thomas Bialkowski mit 337 Ringen vor Zoltan Sas mit dem selben Ergebnis mit der Luftpistole bei den Herren III und seinem 6. Platz.

Zu Beginn der Kreismeisterschaften 2018 am letzten Februarwochenende belegten Elke Tessmer mit 288,7 Ringen mit dem Luftgewehr Auflage bei den Senioren I weiblich einen 5. Platz, ebenso Pablo Baschinski mit dem Luftgewehr Auflage mit 215,9 Ringen bei den Senioren I männlich.

 

Jugendsichtung 2017/2018 des Schützenverbandes

An der Jugendsichtung des Schützenverbandes Berlin-Brandenburg 2017/2018 nehmen unsere Nachwuchsschützen wie im Vorjahr teil.

Der erste Wettkampf war am 7. Oktober 2017 beim SCS. Dario erreichte mit dem LG in der Jugendklasse 238 Ringe und belegt derzeit den 11. Platz. Mit der LP in der Klasse Junioren II erreichte Dennis 328 Ringe und belegt zZ den 8. Platz. Aufgrund einer schulischen Veranstaltung war Ninjo leider nicht am Start und steigt erst im November bei der Schützengilde Berlin ins Wettkampfgeschehen ein.

Beim 2. Wettkampf am 4.11.2017 bei der SGBC konnte Dario seine persönliche Bestleistung auf 289 Ringe steigern.Ninjo stieg mit einem Ergebniss von 309 Ringen in die Saison ein und Dennis hat sein Ergebniss auf 336 Ringe verbessern können.

Am 2. Dezember folgte der 3. Wettkampf bei den Rudower Schützen, für unsere Starter wieder einmal auf elektronischen Anlagen. Leider lief es bei allen Dreien vor allen Dingen in den ersten beiden Serien nicht so besonders gut, so dass das Gesamtergebnis unter den selbst gesteckten Zielen blieb. Dario schoss 268 Ringe, Ninjo 306 Ringe und Dennis 326 Ringe.

Am 6.1.2ß18 wurde der 4. Wettkampf bei der NBSG wieder auf elektronischen Anlagen ausgeschossen. Er war spiegelbildlich zum 3. Wettkampf. Dario schoss 238 Ringe, Ninjo 303 und Dennis 326 Ringe.

Anfang Februar folgte der 5. Wettkampf beim PSV Adlerhofer Füchse. Während Dario aus schulischen Gründen nicht mitschießen konnte, erzielten Ninjo 298 Ringe und Dennis 327 Ringe.

In der Gesamtabrechnung ergab das folgende Plazierungen:

Dario den 12. Platz (von 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmern) mit 1033 Ringen und einem Durchschnitt von 258,25 Ringen.

Ninjo den 8. Platz (9) mit 1216 Ringen und einem Durchschnitt von 304,0 Ringen.

Dennis den 6. Platz (10) mit 1317 Ringen und einem Durchschnitt von 329,25 Ringen.

Allen Teilnehmern gratulieren wir sehr herzlich und wünschen weiterhin "Gut Schuß" bei der nächsten Sichtung.

Drei Podestplätze zum Jahresauftakt beim 68. Grüne-Woche-Schießen

Traditionell zum Jahresbeginn veranstaltet der Schützenverband Berlin-Brandenburg das Grüne-Woche-Schießen, 2018 zum 68. Mal.

Unsere Schützen konnten dabei drei Podestplätze belegen.

Bei ihrem ersten offiziellen Wettkampf belegte Laura mit dem Luftgewehr bei den Junioren II weiblich mit 295 Ringen den 2. Platz.

Ebenfalls den 2. Platz belegte Dennis mit der Luftpistole bei den Junioren II männlich mit 321 Ringen.

Den 3. Platz belegte Samuel mit dem Luftgewehr bei den Junioren I männlich mit 287 Ringen.

5. Plätze belegten Dario mit dem Luftgewehr bei der Jugend männlich mit 284 Ringen und Ilona mit dem Luftgewehr Auflage bei den Senioren I weiblich mit 299,8 Ringen.

Bei ihrem ebenfalls erstem Wettkampf belegte Elke mit dem Luftgewehr Auflage bei den Senioren I weiblich mit 288,5 Ringen den 7. Platz.

Einen 8. Platz belegte Zoltan mit der Luftpistole bei den Herren III mit 313 Ringen, einen 9. Platz Pablo mit dem Luftgewehr Auflage bei den Senioren I männlich mit 270,5 Ringen und den 10. Platz Thomas mit der Luftpistole bei den Herren III mit 297 Ringen.

Postestplatz und 5. Platz beim 19. Herbstschießen

Unsere Aufgelegtschützinnen Birgit und Susanne haben am 25.11.2017 ein hervorragendes Ergebniss beim traditionellen 19. Herbstschießen des Kreises 1 des SVBB bei der Schützengilde Tegel-Süd erzielt.

Mit 285 Ringen belegte Birgit mit dem LG bei den Damen Altersklasse den 3. Platz und konnte sich über ihren 3. Pokal bei ihrem 3. Start sehr freuen.

Bei ihrem ersten Start in einem offiziellen Wettkampf erreichte Susanne mit 277 Ringe ebenfalls mit dem LG bei den Damen Altersklasse einen hervorragenden 5. Platz bei 7 Starterinnen.

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen viel Erfolg bei den anstehenden Wettkämpfen der Grünen Woche und der Kreismeisterschaften.

8. Lauf-, Skate- und Rollstuhl-Biathlon-Mannschafts-Wettbewerb war voller Erfolg

Der diesjährige 8. Lauf-, Skate- und Rollstuhl-Biathlon-Mannschafts-Wettbewerb konnte am 10.9.2017 nach dem Regen in der Nacht mit einer halbstündigen Verspätung bei schönstem Wetter gestartet werden und war wieder ein voller Erfolg. Als Ersatz für die nicht vorhandenen Rolli-Starter gingen wie schon im letzten Jahr die Jüngsten auf den Asphalt, die wir bei unserer Breitensportveranstaltung noch nicht in den Kinder- und Mixstaffeln starten lassen wollen, mit einem verkürzten Lauf über insgesamt eineinhalb Stadionrunden und zwei Schießeinlagen im liegenden Anschlag. Mit fünf Startern war das Feld auch gut besetzt und es gab für alle Teilnehmer/-innen einen Siegerpokal.

Bei den Läufern belegte unsere Mannschaft in diesem Jahr den 9. Platz.

Bei den Skatern hatten wir 5 Mannschaften am Start und konnten die Plätze 2, 5, 6, 9 und 11 belegen.

Wie schon in den vergangenen Jahren stellen wir die größte Startergruppe bei den Skaterkindern und konnten die ersten 5 Plätze und den 7 Platz belegen. Den 8. Platz belegte die Renngemeinschaft aus SRC Kids und DJK.

Die meisten Starts gab es in der Mix-Disziplin. Hier starten zwei Kids mit einem Erwachsenen, meist ein Elternteil. Es ist schön zu sehen, dass die "Jungen" auch gemeinsam einen Sportwettkampf mit ihren "Alten" bestreiten können. Unsere Mannschaften belegten die Plätze 1-3, 5-7, 10, 13 und 15.

Im nächsten Jahr gehr der 9. Lauf-, Skate- und Rollstuhl-Biathlon-Mannschafts-Wettbewerb am 9.9.2018 über die Bühne. Die Helfer freuen sich schon.

 Alle Bilder Michaela Prüße

 

Einladung zum 8. Skate-, Lauf- und Rollstuhl-Biathlon- Mannschafts-Wettbewerb 2017

Am 10.09.2017 ist es wieder soweit. Zum nunmehr 8. Mal veranstalten die Schüzengilden Berlin und Charlottenburg, der Skate und RollsportClub Berlin und die DJK Spandau unter der Schirmherschaft der DJK Berlin den Skate-, Lauf und Rollstuhl-Biathlon-Mannschafts-Wettbewerb. Die Vorbereitungen sind im vollen Gang und hier findet ihr die gemeinsame Ausschreibung. Alle Spandauer DJK-lerinnen und DJK-ler werden von uns zentral gemeldet. Bitte bei uns melden.

Aber es dürfen auch alle anderen Interessierten starten!!!!!!

Familiensportfest 2017 im Olympiapark Berlin

Quartierbetreuung zum Internationalen Deutschen Turnfest 2017 in Berlin

Ein Viertel der Mitglieder der DJK Spandau beteiligen sich an der Quartierbetreuung der Christian-Morgenstern-Grundschule im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes 2017 vom 3. bi zum 10. Juni 2017. 135 Sportlerinnen und Sportler im Alter zwischen 8 und 60 Jahren aus 9 Vereinen aus dem Nachbarbundesland Brandenburg übernachten und frühstücken unter unserer Betreuung.

Bei ihrer Anreise erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen grünen Schnürsenkel aus der Aktion "Farbe bekennen", der uns die Einlasskontrolle sehr erleichtert.

Desweiteren beteiligen sich die Schützenabteilung, die Skate-Biathlon-Abteilung, die Tischtennis- und die Turn-/Gymnastikabteilung und die Volleyballabteilung an der im Rahmen des Turnfestes vom Berliner Turner-Bund initiierten Mitmachaktion "Kiez aktiv" und stellen ihr Sportangebot der interessierten Öffentlichkeit als Mitmachangebot vor. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme.

Höhepunkt des Turnfestes war am Dienstag Abend die Stadiongala im Berliner Olympiastadion, wo auch die Sportfreunde aus Eisenhüttenstadt auftraten.

Bilder Thomas Bialkowski

 Mitte September feierten die Helfer eine kleine Dankeschönparty.

Comedian Sascha Grammel bei der DJK Spandau beim 15. Toyota Kinderfest

Der bundesweit bekannte Comedian Sascha Grammel aus Berlin-Spandau hat sich am 29.4.2017 beim 15. Toyota-Kinderfest an der Zitadelle Spandau, an dem die DJK Spandau bereits zum 5. Mal teilnahm,  über die von der DJK Spandau angebotene Trendsportart Skate-Biathlon informiert und sich von unserem Sportwart Sven Stimming das Biathlon-Schießen im liegenden Anschlag mit dem Laser-Gewehr erklären lassen. Beim anschließenden Probe-Schießen konnte er dann seine Treffsicherheit unter Beweis stellen.
Bekannt gemacht haben wir Sacha Grammel auch mit der DJK-Aktion "Farbe bekennen" Setz ein Zeichen für sauberen Sport! und haben ihm einen grünen Schürselkel überreicht. Ob er ihn einmal bei einem seiner Auftritt trägt?
 
Vorgestellt wurde erstmalig das Spiel "Cornhole", welches bei uns mit den DJK eigenen Crossboccia-Bällen gespielt wird. Die Spielbretter fanden so viel Anklang, dass der Wunsch geäußert wurde, im nächsten Jahr eine abteilungsübergreifende vereinseigene Meisterschaft  auszutragen.Bilder: Birgit u. Thomas Bialkowski

DJK Sportschützen stellen zwei Kreismeister im Jugendbereich, weitere Podestplätze für unsere Sportschützen

Die DJK Spandau Sportschützen stellen zwei Kreismeister des Kreises I im SVBB im Sportjahr 2017. Aber auch die anderen Platzierungen können sich sehen lassen.

Mit dem Luftgewehr in der Jugendklasse siegte Ninjo Baschinski mit 335 Ringen und persönlicher Bestleistung und qualifizierte sich damit für die Berliner Meisterschaften am 10. Juni 2017.

Mit der Luftpistole in der Juniorenklasse B siegte Sven Stimming mit 290 Ringen und ebenfalls persönlicher Bestleistung. Für seinen zweiten offiziellen Wettkampf ein hervorragendes Ergebnis, auch wenn er die Qualifikationsnorm zur Berliner Meisterschaft leider noch nicht erreichen konnte.

Den dritten Platz mit dem Luftgewehr Juniorenklasse B erreichte Samuel Jakobs mit 314 Ringen.

Den vierten Platz erreichte mit dem Lustgewehr-Auflage in der Damen Altersklasse Ilona Schauhoff mit 293,5 Ringen und der Qualifikation zur Berliner Meisterschaft.

Trotz des kurzfristigen Ausfalls des dritten Schützen reichte es der Luftgewehrmannschaft in der Jugendklasse männlich mit Ninjos 335 Ringen und Dario Stracks 210 Ringen mit 545 Ringen zum Sieg.

Abgerundet wurde die Kreismeisterschaft mit dem 9. Platz mit der 25 m Pistole und dem 12. Platz mit der Luftpistole in der Herren-Altersklasse von Thomas Bialkowski.

 

 

2 Podestplätze beim 67. Grüne-Woche-Schießen 2017

   Fotos Th.Bialkowski, Samuel Jakobs

 

Beim traditionellen Grüne-Woche Schießen des SVBB am letzten Januarwochenende haben unsere Schützinnen und Schützen wieder einen guten Jahresauftakt erwischt und konnten zwei mal Podestplätze belegen.

In der Disziplin Luftgewehr Jugend siegte Ninjo mit 316 Ringen!

Den 3. Platz sicherte sich Ilona in der Disziplin Luftgewehr Auflage Damen Alt mit 301,1 Ringen. Erstmal wurde bei den Aufgelegtschützen die Zehntelauswertung durchgeführt.

Knapp am Podest vorbei belegte Samuel mit 325 Ringen mit dem Luftgewehr bei den Junioren B den 4. Platz

5-te Plätze belegten Dennis mit der Luftpistole mit 339 Ringen bei den Junioren B und Birgit mit 285,7 Ringen mit dem Luftgewehr Auflage Damen Alt.

Den 6. Platz errang Sven bei seinem Debut mit 274 Ringen mit der Luftpistole Junioren B.

Vervollständigt wurden die Ergebnisse mit dem 11. Platz von Pablo mit 243,3 Ringen LG Auflage Senioren A. Auch das war ein Debut. Thomas erreichte ebenfalls den 11. Platz mit 317 Ringen LP Herren Alt. Mit 297 Ringen belegte Zoltan in der gleichen Klasse den 13. Platz.

 

Endstand zur Jugendsichtung 2016/2017

Erstmals nahmen drei Jugendliche der DJK Spandau an der Jugendsichtung des Schützenverbandes Berlin-Brandenburg teil. Die Sichtung ging über 5 Wettkämpfe, die im Zeitraum Oktober 2016 bis Februar 2017 bei verschiedenen Vereinen geschossen wurden.

Dario und Ninjo starteten in der Disziplin Luftgewehr Jugend, Dennis in der Disziplin Luftpistole Junioren B.Fotos: Thomas Bialkowski

Der erste Wettkampf wurde bei den Rudower Schützen, der zweite beim Schützen-Club-Spandau ausgetragen. Der dritte war Anfang Dezember bei der Nord-Berliner Schützen-Gemeinschaft und der vierte Anfang Januar bei der Berliner Schützen Gesellschaft. Der letzte Wettkampf wurde dann Mitte Februar in der Walther-Arena bestritten. Auf den moderner Anlage der NBSG und des PSV mit elektronischer Trefferanzeige konnten sich unsere Teilnehmer weiter stabilisieren und verbessern. Ninjo konnte sogar seine persönliche Bestleistung steigern. D

Mit Ergebnissen von 305, 318, 324, 317 und 327 Ringen belegte Ninjo den 8. Rang, Dario mit 244, 208, 216, 240  und 239 Ringen den 12. Rang.

Dennis belegt mit Ergebnissen von 324, 316, 336, 327  und 334 Ringen den 8. Platz.

Insgesamt waren rund 80 Nachwuchssportler mit dem LG und der LP in den Klassen Schüler bis Junioren A am Start.

Nach den fünf Wettkämpfen gab es ein Streichergebnis und dann wurde das Finale ausgetragen, dafür konnten sich unsere Nachwuchssportler leider noch nicht qualifizieren.

Wir wünschen unseren Teilnehmern weiterhin "Gut Schuss" und viel Erfolg.

 

Weihnachtliches Jahresturnier der Tischtennisabteilung

Am 6.12.2016 hat die Tischtennisabteilung ihr traditionelles Jahresturnier durchgeführt und anschließend eine kleine Weihnachtsfeier veranstaltet.

Foto: Thomas Bialkowski
 

2. Podestplatz und persönliche Bestleistung beim 18. Herbstturnier des Kreises I des SVBB

Beim 18. Herbstturnier des Kreises I des Schützenverbandes Berlin-Brandenburg e.V. hat Birgit Bialkowski am 29.10.2016 mit einer persönlichen Bestleistung mit 288 von 300 möglichen Ringen den 2. Platz in der Disziplin Luftgewehr Auflage Altersdamen belegt.

Unser gutes Ergebnis wurde abgerundet mit dem 5. Platz und 276 Ringen in der gleichen Disziplin durch Ilona Schauhoff.

Herzlichen Glückwunsch zu dem Erfolg!!!!

Spandauer Ehrennadel für Helmut Götzner und Ehrenmitgliedschaft in der DJK Berlin

Am 4. Oktober 2016 ist unser Vorsitzender Helmut Götzner von Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank (SPD) mit der goldenen Ehrennadel des Bezirks Spandau ausgezeichnet worden. Die Laudatio für ihn und die anderen Geehrten hielt wie in den Vorjahren der RBB-Moderator Raiko Thal.

Ältester Geehrter war Helmut Götzner, der erst kürzlich seinen 90. Geburtstag feierte. An diesem Tag wurde er von der DJK Berlin zum Ehrenmitglied ernannt. Neben seiner beruflichen Tätigkeit als Polizist engagiert sich Helmut Götzner seit Jahrzehnten für den Sport in der DJK und im Bezirk. Er organisierte unzählige Wettkämpfe, Sportfeste und weitere Veranstaltungen. Mehrmals fungierte er als Bezirksbetreuer und Quartiermeister bei Katholiken- und Evangelischen Kirchentagen sowie beim Deutschen Turnfest. Auch für sein Engagement für die Gewerkschaft der Polizei in Berlin und für seinen mehr als 35 Jahre langen Einsatz als ehrenamtlicher Mitarbeiter der Sozialkommission des Bezirks wurde ihm diese Auszeichnung verliehen. Auch im Pfarrgemeinderat seiner Kirchengemeinde St. Wilhelm war er viele Jahre aktives Mitglied.  Wir gratulieren sehr herzlich.

http://www.berliner-woche.de/haselhorst/leute/buergermeister-helmut-kleebank-mit-helmut-goetzner-und-bezirksverordneten-vorsteher-joachim-koza-m54366,110393.html

 

Helmut Götzner mit Reinhard Otto-Kulla und Zoltan Sas als Zeitnehmer beim 7. Skate-,Lauf- und Rollstuhl-Biathlon-Mannschafts Wettbewerb (Bild Birgit Bialkowski)

 

7. Skate-, Lauf- und Rollstuhl-Biathlon-Mannschafts-Wettbewerb 2016

Bereits zum 7. Mal fand am 11.9.2016 der von der Schützengilde Berlin Korp. und dem Skate- und Rollsportclub Berlin und unter der Schirmherrschaft der DJK Berlin stehende Skate-, Lauf- und Rollstuhl-Biathlon-Mannschafts-Wettbewerb im Horst-Dohm-Eisstadion statt. Auf Initiative der DJK Spandau wurde erstmals die Teilnahme für Rollstuhlfahrende ermöglicht und von der Aktion Mensch finanziell nicht unerheblich gefördert. Trotz sehr breiter Werbung für die kostenfreie Teilnahme (u. a. durch die Berliner Woche/Spandauer Volksblatt, der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, dem Berliner  Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e.V.,  der Berliner Inklusionswoche) fand sich nur ein Rollstuhlfahrer, der uns als Berater zur Verfügung stand und uns als Zeitnehmer für die Mannschaften unterstützte. Ihm ein herzliches Dankeschön dafür.